Neue Arbeitszeitmodelle

Stellen Sie in Ihrem in Unternehmen doch einmal die folgende fiktive Frage:

„Sie arbeiten aktuell 40 Stunden pro Woche und erhalten dafür 100% Ihres Gehalts.

Was halten Sie von den folgenden 2 neuen Möglichkeiten:

50 Stunden für 125% des Gehalts o d e r

30 Stunden für 75% des jetzigen Gehalts?

 

Ich wette mit Ihnen, dass binnen weniger Sekunden die Hände für die 30 Stunden Version in die Luft gehen werden! Sie können das Beispiel auch bei ggf. anderen Wochenarbeitsstundenzahlen durchführen solange Sie die Verhältnismäßigkeit beibehalten. Unabhängig von der jeweiligen tatsächlich möglichen Umsetzbarkeit eines solchen Wunsches ist hier in erster Linie die Motivation der Abstimmenden interessant und sollte berücksichtigt werden, denn:

Warum ist das so? Und was können Arbeitgeber und Arbeitnehmer daraus lernen und sogar für sich selbst und das Unternehmen ändern?

Wir zeigen auf, welche Möglichkeiten bestehen und warum dieser neue Trend für beiden Seiten eine echte WinWin Situation werden kann.

Zielgruppe: Arbeitgeber und Arbeitnehmer

ACHTUNG:
Diese Veranstaltung kann auf Führungskräfte oder Mitarbeiter/innen inhaltlich individuell ausgerichtet werden. Bei einer Veranstaltung für Mitarbeiter/innen können zudem die Schwerpunkte und die Ziele vorab mit der Unternehmensleitung abgestimmt werden.

Für welche Veranstaltungsdauer und welchen -typ wird das Thema angeboten?

2 UE6 UE
4 UEBesondere Veranstaltung

Gibt es das Thema als Doppelveranstaltung?

2 mal 2 UE
2 mal 4 UE


Referent/in: Claus Volke

Preise für diese Veranstaltung:

2 UE: 490,00 EUR2 mal 2 UE: 790,00 EUR
4 UE: 790,00 EUR2 mal 4 UE: 1290,00 EUR
6 UE: 1190,00 EUR 
Besondere Veranstaltung: 890,00 EUR 

Alle Preise immer zzgl.:

  • 96,00 EUR pro Stunde Fahrtzeit, abgerechnet im 5 Minuten-Takt
  • 0,65 EUR pro gefahrenem Kilometer und
  • der geltenden USt.

Die Besonderheiten im Überblick:

  • Bis zu 14 Tagen vor dem Veranstaltungstermin können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fra-gen übersenden, die, soweit möglich, mit eingepflegt werden.
  • Das Thema kann für die beiden verschiedene Zuhörerzielgruppen Führungskräfte oder Mitarbei-terinnen/Mitarbeiter inhaltlich individualisiert und abgestimmt werden.
  • Die Veranstaltung kann zur geringstmöglichen Auswirkung auf das Tagesgeschäft in einer Doppel-veranstaltung durchgeführt werden.