Menschen sprechen miteinander. Einige mehr, andere weniger. Was aber jedem auffällt, ist der Umstand, dass einige Menschen scheinbar irgendwie „besser“ kommunizieren können als andere. Am stärksten werden diese Unterschiede deutlich, wenn es um Vorträge oder Präsentationen geht.

Ist das alles bereits im eigenen Unternehmen für nicht wenige Menschen schon mit einem gewissen Grad an Unwohlsein verbunden, ist ein öffentlicher Vortrag vor vielleicht mehreren Dutzend oder gar Hundert Menschen nicht selten mit großer Angst verbunden. Ist dann auch noch ein Kamerateam dabei, dass ggf. sogar zudem live die gesprochenen Worte in die restliche Welt sendet, ist bei vielen fast schon offene Panik zu erkennen.

Aber warum ist das so? Wie kann man seinen Vortrag so aufbauen, dass dieser selbst einem die Sicherheit gibt nicht zu scheitern und zudem die Zuhörer so fesselt, dass der Inhalt sein Ziel erreicht?

Wir zeigen es Ihnen und geben Ihnen konkrete und sofort umsetzbare praktische Hilfestellungen.