Corporate Pledges – Hintergründe und Empfehlungen

In immer mehr Verträgen zwischen Unternehmen werden Klauseln bzgl. eines Corporate Pledge vereinbart. Hierunter versteht man im Wesentlichen die Selbstverpflichtung eines Unternehmens im Falle eines Konfliktes zunächst entsprechende Konfliktlösungsansätze anzuwenden (u.a. auch Mediation / ADR). Zudem wird häufig verlangt, dass auch in der Unternehmenspolitik die Grundgedanken zwingend anzuwenden sind und zwischen den Unternehmen ein sog. Conflict Management Code als vereinbart gilt. Eine starke Zunahme solcher Vereinbarungen ist insbesondere bei internationalen Geschäftsbeziehungen zu beachten.

Wir erklären Ihnen die gesamten tatsächlichen und rechtlichen Hintergründe und zeigen Ihnen alle Vor- und Nachteile und die nicht unerheblichen Risiken auf.

Zielgruppe: Führungskräfte, Abteilungsleiter, Teamleiter und Inhaber von Unternehmen

ACHTUNG:
Diese Veranstaltung kann auf Führungskräfte oder Mitarbeiter/innen inhaltlich individuell ausgerichtet werden. Bei einer Veranstaltung für Mitarbeiter/innen können zudem die Schwerpunkte und die Ziele vorab mit der Unternehmensleitung abgestimmt werden.

Für welche Veranstaltungsdauer und welchen -typ wird das Thema angeboten?

2 UE6 UE
4 UEBesondere Veranstaltung

Gibt es das Thema als Doppelveranstaltung?

2 mal 2 UE
2 mal 4 UE


Referent/in: Claus Volke

Preise für diese Veranstaltung:

2 UE: 490,00 EUR2 mal 2 UE: 790,00 EUR
4 UE: 790,00 EUR2 mal 4 UE: 1290,00 EUR
6 UE: 1190,00 EUR 
Besondere Veranstaltung: 890,00 EUR 

Alle Preise immer zzgl.:

  • 96,00 EUR pro Stunde Fahrtzeit, abgerechnet im 5 Minuten-Takt
  • 0,65 EUR pro gefahrenem Kilometer und
  • der geltenden USt.

Die Besonderheiten im Überblick:

  • Bis zu 14 Tagen vor dem Veranstaltungstermin können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fra-gen übersenden, die, soweit möglich, mit eingepflegt werden.
  • Das Thema kann für die beiden verschiedene Zuhörerzielgruppen Führungskräfte oder Mitarbei-terinnen/Mitarbeiter inhaltlich individualisiert und abgestimmt werden.
  • Die Veranstaltung kann zur geringstmöglichen Auswirkung auf das Tagesgeschäft in einer Doppel-veranstaltung durchgeführt werden.